Archiv

Team mixU14 mit neuem Trainer fit für die nächste Saison (Bezirksliga)

Training Di. und Do./ 17.30-19.00 Uhr in der Sporthalle Malmöer Str. 8/9

………………………..

Basketballtraining für Mädchen in Pankow, Prenzlauer Berg und Mitte: PfefferGirls, Here We Go!!!

Unser Team für Mädchen wächst und wächst. In der Malmöer Str 8 bieten wir momentan zwei  Trainings an. Die Zeichen für ein PfefferGirls-Team wu12 in der nächsten Saison (Bezirks- oder Landesliga, je nach Anzahl der berlinweiten Team-Meldungen) stehen gut: mindestens 10 Mädchen aus Jahrgang 2007 wollen dabei sein! Damit wollen wir auch beim DBB „punkten“: https://www.basketball-bund.de/news/come-on-girls-lets-play-basketball-178416

Für die Jahrgänge 2005/6 (= wu14) haben wir momentan noch nicht genügend Spielerinnen beisammen für ein reines Mädchenteam. Hier gilt also nach wie vor: wir brauchen unbedingt noch mehr Mitspielerinnen, um in der nächsten Saison am Spielbetrieb wu14 teilzunehmen.

Wer zum Schnuppern vorbeikommen will ist herzlich eingeladen!

 

 

 

 

Trainerin: Bianca Hainzl (Montag/Donnerstag)

Aktuelle Trainingszeiten:

wu11-13

wu11-13

Malmöer Str 8-11

Malmöer Str 8-11

Montag

Donnerstag

16:00 bis 17:30 Uhr

16:00 bis 17:30 Uhr

 

————————

u14 siegt auswärts gegen Hermsdorf 2

… fast wackelte der erste (regelkonforme) Auswärtserfolg unsrer u14er doch noch. Nachdem die starke Zweite von Hermsdorf das ganze Spiel über deutlich zurücklag, war es im letzten Viertel auf einmal knapp und fast drohte der Sieg noch verloren zu gehen! Aber: wenn unsre Youngsters wirklich vollständig und mit allen (gültigen) Spielerausweisen anrücken, sind sie in der Bezirksliga halt eine Macht! Mal sehen, ob es reicht bis Ende der Saison, um die beiden verlorenen Spiele (Moabit am grünen Tisch und  Marzahn mit kleiner Besetzung) wieder wettzumachen und sich für die Landesliga zu empfehlen?

 

 

 

 

Am letzten Wochenende musste noch der knapp besetzten u14 bei ihrer Auswärtsniederlage gegen die Dragons 1 ausgeholfen werden, diesmal revanchierten sich die gut aufgelegten u12er vom Team 1 mit einem stets ungefährdeten 68:48 gegen die Dragons 2. Weil der Sieg mit 63 Pkt schon am Ende  des 3. Viertels stand, konnten wir es uns locker leisten, die Dragons nochmal kommen zu lassen, die sich auch tatsächlich das letzte Viertel unter den Nagel rissen.

Alle unsere 10 Spieler bekamen viele Spielminuten und trugen zur tollen Teamleistung bei. Und unser kleinster Mann auf dem Platz, schnappte sich mit 17 Pkt (3 3er) den Topscorer-Titel. Der Trainer hofft nun, dass ihm der Erfolg nicht über den Kopf wächst!

 

 

Zwar nahmen sich unsere insgesamt momentan neun Freizeitgruppen zum Jubiläumsturnier am Samstag viel Freizeit – die aus Mitte angereisten Gäste von Viktoria suchten lange vergeblich nach einem Gegner – , aber dafür bekamen dann unsere beiden großen Pfefferbasketmädels drei unverhoffte Mitspieler: Gerüchten zufolge handelte es sich um das 3×3 Team „New York“, das gegen die Weltelite antreten sollte und sich in der Location geirrt hatten. Auf dem Alex siegte daher „Novi Sad“ (Link zur 3×3 Seite des DBV). Beim Pfefferbaskets Freizeittunier gewann dafür das Team „Pfefferbaskets Mädchen + New York“ mit ziemlicher Lässigkeit und Dank des starken Auftritts unsrer Mädels (Feldwurfquoten gefühlt um die 80%!) 84:62 gegen die munteren ü40 von Viktoria Mitte

In den Spielen der Jugendmannschaften hatte sich davor die u14 knapp den erstaunlich flott aufspielenden „Papas ins Socken“ ergeben müssen, die allerdings ihre körperliche (noch) Überlegenheit unter den Körben teilweise schamlos ausnutzten. -> mehr Bilder

 

 

Zum Auftakt hatte sich die u10-14 in gemischten Teams ein heisses Match über 40 Minuten geliefert, bei dem am Ende die Roten knapp mit 38:34 die Nase vorne hatten.

 

Die Ergebnisse der beiden 3er-Wettbewerbe lagen zum Redaktionsschluss leider noch nicht vor. Wir bringen die Ergebisse in Kürze.

 

 

Die Pepper Girls in der Gruppe U11 und die Red Hot Chilli Checkers in der Gruppe U13 sind die diesjährigen Sieger bei unserem 2.SGBBM!, dem Mini Basketball Turnier an der Senefelder Grundschule.

Die Pepper Girls setzten sich gegen die punktgleichen Viktoria Boys (10:10 im direkten Vergleich) aufgrund des besseren Korbverhältnisses durch – das ging vor allem zu Lasten der in ihrem ersten Turnier überhaupt spielenden Surprise Giants, die im letzten Spiel des Tages von unseren gut eingespielten Mädels mit 17:5 regelrecht überrollt wurden. Gegen die Viktoria Boys hatten sie das Spiel mit 5:6 noch bis zur letzten Sekunde offen halten können. Auch das zweite Mädchenteam, die Pfefferteufel von der MBA, spielte ein super Turnier und musste gegen die Pepper Girls (15:17) und Viktoria Boys (9:14) nur knapp Punkte abgeben.

  1. Pepper Girls 5 Pkt
  2. Viktoria Boys 5 Pkt
  3. PfefferTeufel 2 Pkt
  4. Surprise Giants 0 Pkt

Die Red Hot Chilli Checkers waren die „Oldies“ im Turnier und mussten daher 3 gegen 4 spielen. Zwar setzten sie sich am Ende trotzdem ungeschlagen durch, aber es waren teilweise sehr sehr enge Kisten! Sowohl die zweitplatzierten Golden State Warriors (37:44; mit zwei Curry’s im Team – laut Trikotbeschriftung!), als auch die Born To be Holmer‘s (42:44) lieferten ein knappes Spiel, das erst in den letzten Sekunden entschieden wurde. Toll auch die Ergebnisse der offensiv betonten Partien:  in 2×10 min. mit durchlaufender Uhr wurden und bei ebenbürtigen Gegnern wurden so viele Körbe geworfen, wie oft in regulären 4×10 min. Spielen nicht! Ein wenig Pech hatten hingegen die Red Pepper Socks (23:28). Zwar spielten sie absolut auf Augenhöhe, hatten aber am Ende dann doch nur ein Unentschieden gegen die Warriors (17:17) auf dem Konto. Nun ja – das ist unserer Nationalmannschaft bei der EuroBasket schließlich auch passiert, und da war immerhin ein Nowitzki mit im Team ;). Weitere Ergebnisse: Born To be Holmer Warriors 17:36, Red Pepper SocksBorn To Be Holmer: 24:32

  1. Red Hot Chilli Checkers 6 Pkt
  2. Golden State Warriors 3 Pkt
  3. Born To Be Holmer 2 Pkt
  4. Red Pepper Socks 1 Pkt

Den Fairplay-Preis mit nur einem Foul (!) über das gesamte Turnier holten sich schließlich knapp die Red Hot Chilli Checkers vor den Pepper Girls (2. Foul in der vorletzten Spielminute). Die beiden Turniersieger waren also gleichzeitig auch die fairsten Teams. Bei dieser Gelegenheit auch nochmal ein großes Lob und vielen Dank an unsere beiden Schiedsrichter, Aboudi und Mert! Dasselbe gilt für die zahlreichen Helfer unter den Spielereltern und vom H.u.T, dem Förderverein der Grundschule: ihr wart wieder ganz spitze!

 

 

Wie bereits im Vorjahr veranstalten wir zum Saisonabschluss wieder ein spaßbetontes Turnier für die Youngsters an der Senefelder Grundschule: das 2.SGBBM!

Am 8.7.2017 von 10.00 -15.00 Uhr sehen wir uns auf den zwei Outside-Courts der Grundschule am Senefelder Platz mit den Teams (angefragt):
Pfeffersport u12/1, Pfeffersport u12/2, Pfeffersport u10, Viktoria Mitte u10
Viktoria Mitte u12, Weddinger Wiesel u12/2, Viktoria Mitte Mädchen u10,
Basket MBA, Basketball Metropolitan Girls, Basketball Senefelder Platz, Pfeffersport Girls u12.

Mit dem Turnier soll wie letztes Jahr Werbung für unseren spaß- und spielfreudeorientierten Basketball bei Kindern von 6-12 Jahren gemacht werden. Die Förderung des Mädchenbasketballs ist uns dabei diesmal ein besonderes Anliegen.

 


 

Hallo Basketballfreunde,
die Pfefferbaskets werden alt!  20 Jahre und kein bisschen müde!
Für unser 20. Jubiläum spielen wir ein großes Turnier in der Sporthalle Kniprodestraße, vom Sa., den 09.09. (Halle 1, 3 Teile) bis So., den 10.09.17 (Halle 2, 2 Teile), jeweils ab 10 Uhr.
Hier ist der Eventsplan:
am Sa., Halle 1:
10.00-14.00 – Turnier für die Mix-Teams: Mädchengruppe, mu10, mu12 und mu14.
14.30-20.00 – Turnier für die Mix-Teams der Freizeitgruppen (Erwachsene), Mädchengruppe (15-17 Jahre) und unser Damenteam
am So, Halle 2:
10.00-12.00 – mu16-Team, ein Freundschaftsspiel
12.00-14.00 – mu18-Team, ein Freundschaftsspiel
14.00-20.00 – Internes Turnier für die drei Herrenteams und das mu20-Team
Bitte leitet diese Info an alle unsere Basketballspieler/innen weiter. Danke.
Für Rückfragen bin ich jederzeit erreichbar.

Sportlicher Gruß, Vladimir Vnukov

 

Fotos vom PankowFestival

Am Sonntag, den 18.06.17 fand ab 13 Uhr unser Pankow Festival statt. Die Basketballer/innen waren ab 13 Uhr mit dem Streetballturnier vor der Max-Schmeling-Halle aktiv. 

Alle konnten ihre Freunde und Bekannten zum Turnier einladen, um gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen und Spaß am Spielen zu bekommen. Unsere Veranstaltung war kostenfrei für alle.

Vielen Dank für Euren Einsatz.

 

Feriencamp Pfingstferien (06.06.17 – 09.06.17)

Last but not least haben wir noch ein *Basketball – Camp & Pfefferspo(r)ts , täglich von 9.30 bis 15.30 Uhr (VON DIENSTAG BIS FREITAG) für Kinder von 7 bis 12 Jahren hinbekommen!

Wo? -Sporthalle Seelenbinderhalle (Velodrom)// Preis? – 85,- Euro (Vereinsmitglieder); 100,- Euro (Nicht-Mitglieder); im Preis enthalten sind ein warmes Mittagessen pro Tag und Getränke. Sozialtarif auf Anfrage. Mindestteilnehmerzahl: 12

Unsere Trainer freuen sich darauf, mit basketballbegeisterten Kindern jeden Könnens in den Pfingstferien über mehrere Tage viel Spaß und Spielfreude mit der Möglichkeit zu verbinden, euch intensiv bei der Verbesserung eurer Technik zu unterstützen. Zum ersten Mal wollen wir in Zusammenarbeit mit einem Regisseur auch das Pfefferspo(r)ts- Konzept anwenden, und den Kindern beibringen, selbst kleine Spots zu drehen, mit deren Hilfe wir wiederum Dribblings, Pässe und Würfe, Teamplay und Sportsgeist verbessern wollen.

Hier seht ihr mal ein kleines Demo-Video, gedreht von&mit Pico und Lulú aus der u12

Besonders einladen wollen wir auch nochmal alle interessierten Mädchen: zusammen mit den Spielgruppen von Viktoria Mitte und der MädchenBasketAktion bringen wir gerade ein Team für die nächste Saison auf den Weg! Erzielte Überschüsse kommen (wie gewohnt) der Inklusions- und Flüchtlingsarbeit von Pfeffersport e.V.

Anmeldungen, Fragen und Anregungen bitte an Mathias (u10, u12, wu12) oder direkt an Florian (feriencamp@pfeffersport.de) senden.

http://basketball.pfeffersport.de/wp-content/uploads/2017/05/Feriencamp-Pfingsten-2017.pdf


Unsere Jüngsten beim Berliner Miniturnier

Beim diesjährigen Berliner Miniturnier fehlten zwar die Gastteams aus den großen deutschen „Basketballstädten“, dafür waren die Pfefferbaskets mit gleich 3 Teams vertreten. Für die „Pfeffergirls“ und die „Pfefferboys1“ war es das erste Turnier und für einige sogar das erste Spiel gegen ein anderes Team überhaupt. Umso toller der 3. Platz der „Pfefferboys1“ in der Gruppe der 8-und 9jährigen. Allerdings half unseren nur 3 Jungs die Mannschaft von Alba mehr als generös aus, und schickte 5 ihrer besten Spieler zu uns, die ungefähr 95% unserer Körbe erzielten 😉 und auch gegen ihr eigenes Team gewannen. Den Turniersieg holte sich jedoch das bärenstarke Alba-Schulteam (die Talente aus den Alba Grundschulteams), mit teilweise unglaublichen Feldwurfquoten auch aus der Mitteldistanz (ausserhalb der Zone zählt jeder Treffer 3 Punkte). Den zweiten Platz holte sich LOK Bernau2, mit einem tollen kämpferischen Auftritt. 8 Teams waren hier im Wettbewerb. Das Dabeisein die Hauptsache ist, werden wahrscheinlich die sieglosen Jungs vom TUS Neukölln erst am Sonntag verstanden haben, denn ihre 11-jährigen spielten sich nun als einziges Team auf die Ränge unter die dominanten Albateams.  Unsere Pfefferboys erreichten hier mit Schützenhilfe von Lenny aus Köpenick einen tollen 7. Platz, unsere Pfeffergirls, die fast alle gegen große Jungs-Teams durchspielen mussten, weil nur zu 5. angetreten, hatten gegen die Basketballer vom BSC am Ende des Turniertages ihr bestes Spiel und unterlagen nur mit 3 Punkten. Den moralischen Turniersieg hatten sie da eh schon längst in der Tasche, als einzigens „normales“ Mädchenteam unter 9 Jungsteams und einer Alba-Auswahl (Mädchen)! Weiter so!

12. Berliner Miniturnier 2017

Am 28. und 29. 5. 2017 findet das diesjährige Berliner Miniturnier statt, und zwar in unserer (Ausweich-) Heimspielhalle in der Kniprodestraße 27.

Das Turnier zieht Vereine aus ganz Deutschland an und ist eine große Sache für unsere Kleinsten! Es lebt extrem von der Zusammenarbeit der Berliner Vereine und kann auch 2017 nur stattfinden, wenn alle bei der Durchführung des Turniers helfen. Meldungen werden daher nur akzeptiert, wenn sie diese Bedingungen akzeptieren:
– jedes Team bezahlt die Startgebühr
– jedes Team bringt zwei Kuchen mit
– jedes Team übernimmt eine größere organisatorische Aufgabe (das können Helfer fürs Buffet, Kampfrichter oder Hallenaufsichten sein)
– wenn die Aufgaben erledigt wurden, erhält das Team die Startgebühr zurück.

Wir haben 3 Teams gemeldet:
Samstag ab 10.00 Uhr mit den Pfefferboys 1 (Jahrgänge 2007 und jünger)
Sonntag ab  10.00 Uhr mit den Pfeffergirls 1  und den Pfefferboys 2 (Jahrgänge 2006/2007)

Wir hoffen natürlich – neben einem tollen Turniererfolg für unsre Korbjäger – dass wir auch auf die Hilfe unserer Basketball-Eltern zählen können, wenn es um die Kuchen- und Kampfgerichte geht!

http://basketball.pfeffersport.de/wp-content/uploads/2017/05/BerlinerMiniturnier2017_BerlinerTeams.pdf


Mitgliederversammlung

Hallo Basketballfreunde, am Montag, den 29. Mai 2017 ab 18.00 Uhr im Vereinsbüro in der Paul-Heyse-Str. 29, 10407 Berlin findet die Mitgliederversammlung unseres Vereins statt.

Mit den zukünftigen Hallenzeiten in der MalmöerHalle sieht es nicht schlecht aus. Ich bin mir sicher, dass unser offener Brief dabei sehr geholfen hat. Wir können mit der Hallenzeiten in der Sporthalle in der Malmöer Straße nur dann aufatmen, wenn wir als Sektion die Hallenzeiten tatsächlich zurückbekommen (voraussichtlich Ende September 2017). Ich habe trotzdem an Euch als Trainer/innen und Betreuer/innen eine große Bitte: geht zur Mitgliederversammlung, macht publik, unter welchen Bedingungen mehrere Gruppen/Teams der Basketballsektion die letzten 17 Monate trainieren (Ersatz-Sporthallen in Ibsenstraße – Freizeitgruppen, Falkenberger Straße – 2. Herren, Mädchengruppe, Paul-Heyse-Straße – mu14, mu16, 3. Herren, im Velodrom – unsere Kleinsten – 25 Kids in zwei Gruppen gleichzeitig, etc.). Das wird eine wichtige Rolle im Vereins/Sektionsleben spielen. Bitte zeigt die Präsenz unserer Sektion als Kollektiv mit großem Wir-Gefühl bei der Mitgliederversammlung!

Vielen Dank für Euren Einsatz und Unterstützung im Voraus.

Euer Vladimir



Teammeldungen Saison 2017/18

Für die kommende Saison hat die Basketballabteilung Pfeffersport am 1. Mai 10 Teams gemeldet. Alle Kinder sind bereits jetzt herzlich eingeladen, in die Altersgruppe reinzuschnuppern, in der sie nächstes Jahr spielen werden.

Besonders aufgerufen sind Mädchen der Jahrgänge 2007-2005 für unser neues Team wu12, dass am Montag von 16.00 bis 17.30 Uhr im Velodrom (Seelenbinderhalle) mit dem Trainer Mathias startet.  Ein Appell auch an alle Jungen der Jahrgänge 2004 und 2005 (in der kommenden Saison u14 mit dem Trainer Max). Aus der diesjährigen u14 verbleiben dort nur sehr wenige Jahrgänge 2004 und es gibt bisher noch viel zu wenig Spieler. Ihr dürft also auch gerne Werbung machen, und den großgewachsenen Schulfreund mitschleppen, der bisher noch nie einen Basketball in der Hand hatte. Wisst ihr eigentlich, wie alt Oliver Mackeldanz war, als er mit Basketball begonnen hat? Besonders ans Herz wollte ich euch den Mittwoch von 16.30 bis 18 Uhr legen: die Halle in der Rudi-Arndt-Str. 18 rumpelt zwar, aber dafür wird an diesem Termin normalerweise der Fokus mehr aufs Spielen gelegt. Dafür wären aber 10 anwesende Kinder recht praktisch! Der Zugang zur Sporthalle befindet sich an der Seite der Paul-Heyse-Straße 4-6, ca. 50 m vor der Ampel der Conrad-Blenkle-Straße (durch die kleine Gitter-Tür).

Dort trainiert seit dem 3.5. 2017 auch die u16 von 18.00 bis 19.30 Uhr gleich anschließend  unter der Leitung von Trainer Aboud (freitags trainieren aber mu14 und mu16 mit Max im Velodrom zusammen).


Zusammenfassung der Mini-/u12-Kommission beim BBV vom 4.5.2017:

Der Basketballjugendbereich wächst berlinweit seit Jahren konstant, allein 600 neue Kinder kamen in 2016,  ca. 10 neue Teams meldeten für den Spielbetrieb! Der Zuwachs bei den Jungen ist aber größer als bei Mädchen, was allgemein bedauert wurde.

Für Pfeffersport haben wir bisher 2 Teams gemeldet,  die mu12 /1 in der Bezirksliga A und die mu12/2 in der Bezirksliga B. In beiden Ligen sind momentan je 8 Teams gemeldet, es gibt noch 2 Nachmeldeplätze.

Unsere in Gründung befindliche wu12 ist bereits als Nachmeldeoption gelistet. Im Bereich wu12 gibt es in gesamt Berlin nur 10 Teams! Daher werden die 3 Teams der Oberliga, die 4 Teams der Landesliga und das Team der Bezirksliga , sowie unser neues Team in einer Landesliga zusammengepackt, am Saisonende gibt es dafür ein Turnier der 4 Besten um die Berliner Meisterschaft.

In Berlin verspricht allgemein der Nachwuchs Grund zur Hoffnung: im Minibereich, u8, u9, u10 und u11, gibt es teils schon erstaunlich viele Teams, die auch gegeneinander spielen wollen. Die Leitlinie des Deutschen Basketball Verbands fordert dazu übrigens, in den nächsten 3 Jahren alle Körbe auf 2,60m einstellbar zu machen, wenn irgend möglich. Der BBV setzt das mit den Bezirken bereits schrittweise um, und zwar immer dort, wo eine Hallensanierung ansteht. Hallen, die nach der Nutzung als Flüchtlingsunterkunft saniert werde, wie unsere Halle in der Malmöer Str, sollten wir daher beim BBV melden, dann kann die Umrüstung auch gleich mit beantragt werden.

Die Mini Trainer Offensive 2017 startet mit insg. 16 Teilnehmern: 3 Tage in Frankfurt am Main; Aufruf für Bewerbung!

Diskussion gab es zum Thema Schiris: nicht immer solle man bitte die Anfänger zu den Anfängern (Kindern) schicken; die Schiedsrichterkommission ist damit aber offensichtlich  überfordert, und die Heimschiedsrichter sind oft eh „die schlimmsten“. Evtl. gibt es nochmal eine Leitlinie o.ä, damit das Thema wenigstens bei allen präsent ist. Ich würde fast auch nochmal einen Satz hinterherschicken: die Jugendtrainer könnten immer am Saisonbeginn mit unseren Schiris sprechen (mit einem BBV-Zettel in der Hand) und über den Job bei den Kleinsten sprechen. Die Leistungssteigerung von Schiris und Kindern ist bei „gemeinsamem Coaching“ über die Saison nämlich gleicherweise enorm! Ich würde sogar vorschlagen, da mal vereinsintern was auszuloben, für den „fairsten Nachwuchsschiri des Jahres“. Ich bin mir sicher, dass Kinder und Eltern für so etwas  gerne eine Torte backen!

Mathias